5 Tipps für deine Sportroutine im Urlaub - Delightful Nutrition
Fitness Training

5 Tipps für deine Sportroutine im Urlaub

7. April 2018

 

Auf Reisen ist es nicht immer möglich seine hart erarbeitete Sportroutine beizubehalten. Das gute Essen, Strand, Meer und all die anderen tollen Dinge, die man sich im Urlaub gönnt, lassen die Sportroutine schnell in Vergessenheit geraten. Das ist auch absolut in Ordnung. Ich bin der Meinung, dass man sich im Urlaub nichts verbieten sollte und sich auf Dinge konzentriert, die im Alltag viel zu kurz kommen. Zum Glück haben unsere Muskeln ein Gedächtnis und vertschüssen sich nicht gleich, wenn man mal ein bis zwei Wochen nicht seiner Sportroutine nachgeht. Wer dennoch, so wie ich, nicht auf seine regelmäßige Bewegung verzichten möchte, um sich einfach rund um wohl zu fühlen und ohne schlechtes Gewissen all die neuen Leckereien schlemmen möchte – für den habe ich fünf Tipps, wie man im Urlaub auch ohne Gym und Fitnessgeräte fit bleibt. Außerdem wird es dir mit diesen Tipps leicht fallen nach dem Urlaub wieder in deine Sportroutine zurückzufinden.

 

Ich sitze mit einer Trinkflasche am Strand

  • TIPP 1 SPORTLICHE SIGHTSEEINGTOUR

Wer kennt das nicht, kaum in einer neuen Stadt angekommen und schon möchte man am liebsten alles sofort erkunden. Ich liebe es alles zu Fuß zu entdecken. In den meisten Städten liegen die Sehenswürdigkeiten dicht nebeneinander, sodass die Strecken problemlos ohne Verkehrsmittel zu bewältigen sind. Außerdem kommt man so bei versteckten Gassen und Läden vorbei, auf die man sonst nicht stoßen würde. Am Ende des Tages können so locker zehn bis fünfzehn Kilometer ohne große Anstrengung zurückgelegt werden. Um das Ganze noch ein wenig zu intensivieren, verzichte ich an diesen Tagen auf jegliche Fahrstühle und Rolltreppen. Somit wäre die Cardioeinheit für diesen Tag auf jeden Fall erledigt!

Also rein in die gemütlichen Sportschuhe und los geht`s.

Ich stehe im Sportoutfit am Strand

  • TIPP 2 Yoga 

Seit einem Jahr bin ich ein totaler Fan von Yoga geworden und möchte es auch im Urlaub nicht mehr missen. Vor allem morgens liebe ich es meine Yogaübungen zu praktizieren, um frisch und voller Energie in den Tag zu starten. Natürlich ist das im stressigen Alltag nicht immer möglich. Daher freue ich mich um so mehr im Urlaub, endliche wieder dieser Leidenschaft nachgehen zu können. Der Vorteil daran ist, dass man dazu kaum Equipment braucht und es sowohl im Hotelzimmer auf einem Handtuch oder am Strand bei Sonnenauf- oder untergang (empfehle ich dir wärmstens bei deinem nächsten Strandurlaub) zu praktizieren. Falls du mit dem Auto unterwegs bist, dann nimm dir doch einfach  eine Yogamatte mit.

Falls du noch ein wenig Yoga-Inspiration brauchst, empfehle ich dir den Youtubechannel von Mady Morrison.

Ich sitze mit meiner Trinkflasche auf einem Stein

  • TIPP 3 HIIT

Nach ein bis zwei Tagen herumgammeln am Strand juckt es mich meistens schon in meinen Muskeln und mir reichen lange Spaziergänge bei weitem nicht mehr aus. Hierfür kann ich dir HIIT (High Intensity Intervall Training) wärmstens empfehlen. Dazu wähle ich mir sechs Übungen aus, wobei ich zwei davon immer im Superset mache. Jede Übung des Supersets versuche ich 30 Sekunden durchzuhalten. Nach jedem Superset kommt ein 30 Sekunden Sprint auf den 30 Sekunden Pause folgen.

SUPERSET 1 (Übung 1: 30 Sekunden, Übung 2: 30 Sekunden)

SPRINT 30 Sekunden

PAUSE 30 Sekunden


SUPERSET 2 (Übung 1: 30 Sekunden, Übung 2: 30 Sekunden)

SPRINT 30 Sekunden

PAUSE 30 Sekunden


SUPERSET 3 (Übung 1: 30 Sekunden, Übung 2: 30 Sekunden)

SPRINT 30 Sekunden

PAUSE 30 Sekunden

 

Das Ganze wird dreimal wiederholt, sodass du am Ende 18 Minuten trainiert hast. Also zeitlich auch im Urlaub absolut machbar.

Ziel ist es Übungen für den ganzen Körper auszuwählen. Glaubt mir danach seid ihr reif für einen gemütlichen Tag am Pool oder Strand. Wem das Ganze im Hotelzimmer zu unanstrengend ist, sollte es mal am Strand oder mit zusätzlichem Gewicht ausprobieren. Durch den Sand wird man gleich doppelt so viel gefordert.

Für Übungsinspirationen, kann ich dir den Youtubechannel von Anne von Bodykiss empfehlen.

Ich zeige dir Übungen meiner Sportroutine
  • TIPP 4 Resistance Band

Um nicht komplett auf das Krafttraining verzichten zu müssen, empfehle ich dir ein oder mehrere Resistance Bänder mit in den Urlaub zu nehmen. Diese nehmen nicht viel Platz im Koffer ein und sind extrem effektiv. Vor allem für meine Beine liebe ich es, mit diesen Bändern zu trainieren, da man gezielt auf die einzelnen Muskelpartien eingehen kann.

Ich zeige dir mit einem Resistance Band meine Sportroutine
  • TIPP 5 Neue Sportart ausprobieren

Wenn nicht im Urlaub wann dann? Die Sportroutine zu Hause verwehrt einem oft neue Sportarten auszuprobieren, deshalb sollte man gerade im Urlaub die Chance dazu nutzen. Vor allem am Meer, See und in den Bergen gibt es unendlich viele Möglichkeiten, ein neues Hobby zu entdecken. Windsurfen, Kiten, Rafting, Mountainbiken uvm. können nicht nur unglaublich viel Spaß machen, auch deine Muskeln werden es dir danken.

Ich sitze am Strand und zeige dir meine Sportroutine

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, deinen Urlaub auch in sportlicher Hinsicht zu genießen.

Hast du noch weitere Tipps? Dann schreib sie doch gerne in die Kommentare.

 

Stay motivated,

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Stylebook BlogStars