Food Nutrition Recipes

Creamy Banana Nicecream with toppings

7. September 2017
Ich halte eine Schüssel mit Banana Nicecream in der Hand

Eis ganz ohne Zucker und Milch, geht das? Und wie das geht! Meine Banana Nicecream ist nicht nur im Sommer eine perfekte vegane Alternative zur herkömmlichen Eiscreme sondern eignet sich ein bis zwei Stunden vor dem Training hervorragend als Preworkout Snack.

Wenn ich nicht gleich morgens nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen trainieren gehe, ist es mir wichtig, eine Mahlzeit zu mir zu nehmen, die mir erstens nicht schwer im Magen liegt und zweitens ausreichend Energie für eine harte Gymsession liefert. Dabei lege ich auf eine optimale Nährstoffverteilung großen Wert! Neben Kohlenhydraten mit einem niedrigen glykämischen Index, die somit dem Körper konstant Energie während des Trainings abgeben, achte ich vor allem auf eine ausreichende Eiweißzufuhr. Das Eiweiß in Form von Reis- oder Erbsenprotein und die Nüsse schützen vor Muskelabbau während des Workouts. Obwohl es wissenschaftlich bewiesen ist, dass nicht die unmittelbare Mahlzeit vor dem Training entscheidend für deine Performance ist, sondern jene, die du am Tag davor zu dir nimmst, möchte ich vor dem Workout nicht auf meine Banana Nicecream verzichten – denn damit ist ein erfolgreiches Training garantiert!

 

Portion: 1

Zeit: 5 min

2 reife gefrorene Bananen

50 ml Pflanzenmilch (ich nehme immer Mandelmilch) oder Wasser

wahlweise 10 g Vanille-Reisprotein

Toppings nach Wahl

Nüsse deiner Wahl (Cashew, Walnüsse, Paranüsse, Mandeln)

Kokoschips

Gojibeeren

Hanfsamen

1 TL Erdnussmus

Himbeeren, Heidelbeeren

 

Banane, Heidelbeeren, Nüsse, Kokosflocken, Maulbeeren

 

Gib kleingeschnittene, gefrorene Bananenstücke gemeinsam mit der Pflanzenmilch oder wahlweise Wasser und das vegane Proteinpulver in einen leistungsstarken Mixer. Je nach Stärke des Mixers ist es manchmal notwendig, ein wenig mit dem Löffel nachzuhelfen. Gib die Banana Nicecream in eine Schüssel und füge deine Lieblingstoppings hinzu. Ich empfehle dir Nüsse, Kokoschips, Gojibeeren und Erdnussmus. Wenn dir das Ganze noch nicht süß genug ist, kannst du mit Dattelsirup noch ein wenig nachhelfen. Für eine noch cremigere Konsistenz fügst du einfach das Erdnussmus zur Bananenmasse hinzu und vermixt das Ganze.

Du weißt nicht was man unter Glykogenspeicher versteht und welche Rolle sie in Bezug auf das Training spielen? Dann schau doch auf dem Blog meines Vaters vorbei!

Stay motivated,

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Stylebook BlogStars