Food Recipes

RECIPE | Marokkanische Falafel mit Tahini

22. März 2019

Ich liebe die orientalische Küche und was darf da neben Hummus, Pita Brot und Co. nicht fehlen? – Richtig! Falafel.

Falafel stammen ursprünglich aus der arabischen Küche und sind nicht nur die perfekte Beilage für diverse Gerichte, sondern eignen sich hervorragend zum Meal Prepen und als Snack für Zwischendurch, da sie ohne Probleme mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrbar sind.

Marokkanische Falafel mit Salat und Ofenmelanzani

Die kleinen Kichererbsenbällchen sind nicht nur extrem lecker, sondern auf Grund der Zutaten auch richtig gesunde Leckerbissen.

Kichererbsen sind vor allem für die vegane Küche eine sehr wertvolle Eiweiß- und Ballaststoffquelle. Zusätzlich enthalten sie wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kupfer und Vitamin K. Das bedeutet, dass man ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, auch mal mehr davon essen darf.

Marokkanische Falafel mit Tahini-Soße

Die perfekte Kombination für meine Falafel wird eine Paste aus feingemahlenen Sesamkörnern sein. Der eine oder andere kennt sie bestimmt unter dem Namen Tahini. Tahini ist nicht nur die Grundzutat für Hummus, sondern eignet sich auch perfekt, um eine leckere Soße herzustellen. Mittlerweile bekommt man die Sesampaste in jedem gut sortierten Supermarkt. Ich würde aber empfehlen, dass ihr zu einer sehr fein gemahlenen Sesampaste greift und darauf achtet, dass sie aus 100% Sesamkörnern besteht.

MarokkanischeFalafel mit Tahini-Soße

Los geht`s mit dem Rezept (das ich übrigens bei Hagen Grote gefunden habe):

 

PORTION: ca. 8 Falafel

ZEIT: 20 Minuten

ZUTATEN:

250g Kichererbsen aus dem Glas

15g Buchweizenmehl

Petersilie

1TL Kurkuma

1 Prise Zimt

1 Prise Kardamom

Salz, Pfeffer

Schwarze Sesamkörner

 

Tahini-Soße

3 EL Tahini aus dem Glas

1-2 EL Mandelmilch

¼ Zitrone

Salz, Pfeffer

Mixer mit KichererbsenMarokkanische Falafel

ZUBEREITUNG:

 

  • Wasche die Kichererbsen sorgfältig und lasse sie kurz in heißem Wasser aufkochen (dadurch lässt sich die Haut der Kichererbsen leichter entfernen).

  • Gib die gewaschenen Kichererbsen in eine Schüssel mit kaltem Wasser und entferne die Haut.

  • Gib die Kichererbsen in einen Mixer und füge die Petersilie und Gewürze hinzu.

  • Mixe alles gut durch bis eine homogene Masse entsteht – Füge nun das Buchweizenmehl mit einem Löffel hinzu und rühre alles gut um, bis eine teigige Masse entsteht.

  • Bestreue deine Hände mit ein wenig Mehl und forme aus der Kichererbsenmasse kleine Bällchen.

  • Leg die Falafel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und gib das Ganze bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 15min in das Backrohr.

  • Du kannst die Falafel nach ca. 7min einmal umdrehen, damit sie von jeder Seite eine goldbraune Farbe bekommen.

  • In der Zwischenzeit kannst du die Tahini-Soße zubereiten, indem du alle Zutaten miteinander verrührst.

  • Als Beilage eignet sich perfekt ein Salat aus Blattspinat und Tomaten sowie eine Ofenmelanzani.

 

Marokkanische Falafel mit Salat und Ofenmelanzani

Stay motivated,

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Stylebook BlogStars